Der Verein Direkthilfe Srilanka e.V.

Vereinsmitglieder
Gründung im Januar 2005 als direkte Hilfsorganisation für die Überlebenden des schrecklichen Tsunamis an Weihnachten 2004 von Monica Dippold, die selbst aus Sri Lanka stammt. Zz. sind ca. 80 Mitglieder eingetragen.
Nach der Gründung erfolgte im Februar eine erste Hilfsaktion. Frau Dippold flog mit einem Praktikanten nach Sri Lanka, um sich vor Ort einen ersten Überblick zu verschaffen. Dank der großen Spendenbereitschaft konnten bereits Baumaterial, Kleidung, Matratzen, Lebensmittel, Haushaltsgeräte und Schulbücher gekauft und an die betroffenen Menschen in Pinwatta, Panadura, in Hiddaruwa, Kosgoda und in Kalutara Kalamulla im Südwesten des Landes verteilt werden.

WEIHNACHTSBRIEF 2018

Liebe Mitglieder, Paten und Förderer des Vereins Direkthilfe Sri Lanka,

wir möchten uns, auch im Namen der Menschen in Sri Lanka, von ganzem Herzen bei Ihnen für Ihre großzügige Unterstützung und Hilfe bedanken. Unsere beiden letzten Patenkinder im Holy Cross College in Kalutara erhielten Schulgeld. Diese Patenschaften laufen aus; dafür wurden im Mädchenheim in Gampaha neue Patenschaften für 15 Mädchen übernommen. Von diesen Mädchen erhielten wir bereits Dankesbriefe und Kopien ihrer durchwegs sehr guten Zeugnisse. Des weiteren wurde die Renovierung eines Kindergartens in Eppawela unterstützt. In der Schule in Nochchiagama konnten für die Grundschüler Lesebücher und Unterrichtsmaterial angeschafft werden. Der schlammige Vorplatz des Restaurants von Don Bosco Nochchiagama wurde mit unserer finanziellen Hilfe befestigt.

Wir freuen uns, dass die Hilfe zur Selbsthilfe funktioniert – dennoch ist unsere Unterstützung noch erforderlich, denn es erreichen uns immer wieder Hilferufe, die wir nur teilweise erfüllen können, weil wir nicht genug Mittel haben. Die Operation des an einer seltenen Erbkrankheit erkrankten Kindes konnte noch nicht erfolgen, da leider noch immer kein Knochenmarksspender gefunden wurde; wir bezahlen aber die laufende Behandlung (Blutaustausch alle zwei Wochen). In Don Bosco Sewene im armen Fischerdorf Paliyawathe sind schwer missbrauchte Jungen im Alter von 8 bis 14 Jahren untergebracht, auch dort ist Hilfe nötig.

Im September haben wir anlässlich der Seibelsdorfer Kirchweih mit unserer Pflanzentombola und einem kleinen Flohmarkt Spenden erzielt. Wir freuen uns sehr, wenn wir auch in Zukunft mit Ihrer finanziellen Unterstützung rechnen können. Ganz wichtig ist es auch, neue Patenschaften zu erhalten. Formulare dafür finden Sie auf unserer Homepage. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute im Neuen Jahr.

Mit freundlichen Grüßen

Monica Dippold   
(Erste Vorsitzende)

Bankverbindung und Spendenkonto:

Sparkasse Kulmbach,
IBAN: DE57771500000000267690
BIC: BYLADEM1KUB
Kübelhof 2, 95365 Rugendorf

Tel. 09223 1528, Fax 09223 945446
Datenschutz